Artikel

Friedeward und Wolfgang

Anders sein. Und immer wieder überlegen: sich so zeigen oder besser verstecken? Oder einfach so tun, als wäre man – »normal«?

Grafitti mit zwei Jungen und zwei Mädchen

Frank Keil

Männerbuch der Woche, 35te KW. – Nicht wie die Mehrheit sein … also heimlich leben? Oder gibt es vielleicht eine Alternative? Christoph Hein entwirft in seinem sensiblen Roman »Verwirrnis« mal eben die Geschichte der DDR vor dem Hintergrund einer homosexuellen Love-Story. Und erzählt von der Unmöglichkeit, im Arbeiter- und Bauernstaat schwul und frei zu leben. (Foto © TheGRischun-Rafael Peier | photocase.de)

Zur Rezension

Artikel

Unter Willis

Der Mann als armes Schwein ist ein beliebtes Sujet in der jüngeren Literatur. Nicht immer gelingt es dabei, Spott und Häme in Schach zu halten. Aber wenn doch, liegt etwas Lesenswertes vor einem.

Ein Mann und eine Frau auf einer Wiese sehen sich aus der Ferne an

Frank Keil

Männerbuch der Woche, 27te KW. – Heinz Strunk schickt in »Jürgen« Jürgen und seinen Kumpel Bernd hinaus in die Welt. So weitläufig die auch sein mag, die beiden haben nur ein und zwar enggestecktes Ziel: endlich eine Frau kennenlernen. (Foto © fotokomplizin | photocase.de)

Zur Rezension

Artikel

Behinderung und Männlichkeit(en)

Fachtagung am 13. April 2018 an der Technischen Universität Dortmund

Eine Frau und ein Mann im Rollstuhl

Alexander Bentheim (Redaktion)

Entlang des Tagungstitels wird der Schwerpunkt das Verhältnis von Behinderung und Männlichkeit(en) aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten. Der Einführungsvortrag von Karsten Exner (Fakultät für Erziehungswissenschaft, Universität Bielefeld) behandelt »Identitäts- und Rollenkonflikte beeinträchtigter Männer in der heutigen Zeit«, weitere Impulse gibt es von Michael Zach (»Männlichkeitskonstruktionen, Intersektionalität, Behinderung«), Petra Anders (»Michael Akers‘ Drama Morgan. Männlichkeit(en) & Behinderung im Film«) und Manuel Will (»Selbstbehauptung für Jungen und Männer mit kognitiven Beeinträchtigungen«). (Foto © Susann Städter | photocase.de)

Die vollständige Auschreibung mit allen Koordinaten zur Tagung gibt es hier.

Artikel

Strahlenkater

Der Fassungslosigkeit Raum lassen und sich nicht in billigen Trost flüchten

Ein Mann im Wald

Frank Keil

Männerbuch der Woche, 7te KW. – Bücher, die vom Umgang mit der Krankheit Krebs erzählen, gibt es mittlerweile viele. Der Schweizer Schriftsteller Urs Faes berichtet in »Halt auf Verlangen – ein Fahrtenbuch« beeindruckend vom Einbruch der Krankheit. Und wie sich dabei sein Blick auf die Welt vertieft. Ohne dass es eine glatte Lösung gibt. (Foto © Bengelsdorf | photocase.de)

Zur Rezension