Artikel

Kosmos Schwimmbad

Früher war nicht alles besser, sondern anders. Und alles schien möglich – wovon man dann den Rest seines Lebens zehren kann.

Zwei Menschen gehen zum Baden in einen See

Frank Keil

Männerbuch der Woche, 20te KW. – Kurt Palm lässt es in »Strandbadrevolution« noch einmal Sommer werden. Und die Mädchen verdrehen einem den Kopf und die Eltern sind seltsam und zum Urlaub geht es nach Jugoslawien, während die Amerikaner Nordvietnam bombardieren. Bitte das Badehandtuch ausbreiten! (Foto © jock+scott | photocase.de)

Zur Rezension

Artikel

Haus am See, nachgedacht

Auf dem Land zu leben, müsste cool sein. Denkt man sich so als Stadtmensch.

Rand eines Dorfes vor Landschaft

Frank Keil

Männerbuch der Woche, 17te KW. – Bastian Asdonk erzählt in seinem Debütroman »Mitten im Land« von einem anfangs sympathischen Aussteiger, der bald Opfer seiner Sehnsucht wird. Denn das Landleben kann bald sehr öde und auch seltsam sein. Und hat man die falschen Nachbarn, und die kann man schnell haben, wird es mitunter auch gefährlich. (Foto © owik2 | photocase.de)

Zur Rezension

Artikel

Lost in Oberösterreich

Lesen ist jedesmal ein Wunder – gerade wenn im eigenen Kopf Personen lebendig werden, die man irgendwann zu kennen meint. Seltsam. Oder?

Ein Mann schaut auf Berge

Frank Keil

Männerbuch der Woche, 47ste KW. – Reinhard Kaiser-Mühlecker geht in seinem Roman »Fremde Seele, dunkler Wald« zwei Brüdern nach, die in Oberösterreich nach dem Weg ihres Lebens Ausschau halten. (Foto © Daniel van Gravel | photocase.de)

Zur Rezension

Artikel

Er ist dann mal weg

Können wir das aushalten? Wenn etwas passiert und es gibt keine Erklärung, warum es passiert ist? Leicht ist es nicht. Aber mitunter schön.

Ein Mann wandert durch eine Landschaft

Frank Keil

Männerbuch der Woche, 16te KW. – Peter Stamm erzählt in seinem neuen Roman »Weit über das Land« von einem Albtraum, vielleicht auch einem Wunschtraum: ein Mann geht weg, verlässt Frau und Kinder. Was passiert mit ihm? Und kehrt er zurück? (Foto © GabiPott | photocase.de)

Zur Rezension