Artikel

Unterwegs sein, wieder ankommen

Buchmesse ist in Frankfurt. Und Gastland ist diesmal Norwegen. Eine gute Wahl, ist das Land doch ein Hort bester Literaturen.

Ein Mann gießt einem anderen Mann Tee ein

Frank Keil

Männerbücher der Woche, 42te KW. – Zwei Romane von Per Petterson und Odd Klippenvåg und eine Graphic Novel von Steffen Kverneland erzählen von den Leiden, gelegentlich auch Freuden des Mannseins zwischen Fjorden, Bergen, Wäldern und den Städten dazwischen. (Foto © davidpereiras | photocase.de)

Zur Rezension

Artikel

Die Sache mit dem Hund

Gute Bücher müssen nicht dick sein. So wie weniger manchmal mehr ist. Denn die Kunst besteht zuweilen in der Auslassung.

Ein Klavier in einem Saal

Frank Keil

Männerbuch der Woche, 41te KW. – Thøger Jensen erzählt in seinem knappen Wunderwerkroman »Ludwig« von einem Einzelgänger, der das Klavierspielen lernt und so auf das Leben trifft. (Foto © bellaluna | photocase.de)

Zur Rezension

Artikel

Auf der Dachterrasse zum Duschen mit Heinz

Viele Männer lesen nicht. Schon gar nicht Literatur. Weil Bücher … irgendwie zu dick sind. Dabei gibt es auch wunderbare Kurz- und Kürzesttexte.

Ein Mann in Badehose steht im Garten

Frank Keil

Männerbuch der Woche, 40te KW. – Heinz Strunk hat sich ein Jahr lang selbst beobachtet, um von seinen Beobachtungen zu erzählen. »Nach Notat zu Bett« ist zugleich eine klug-kundige Attacke gegen den männlichen Geniekult. (Foto © sïanaïs | photocase.de)

Zur Rezension

Artikel

Mit Blick aufs Meer

Zwei Paare verbringen zusammen ein Wochenende. Warum auch nicht? Weil das selten eine gute Idee ist und entsprechend oft schief geht.

Zwei Menschen am Strand

Frank Keil

Männerbuch der Woche, 39te KW. – Jan Christophersen schickt uns in seinem süffigen Roman »Ein anständiger Mensch« auf eine dänische Insel – und hinein ins menschliche Chaos. (Foto © owik2 | photocase.de)

Zur Rezension