Artikel

»Wir müssen reden«

Dass Liebe nicht immer gut tut, erfährt man im Laufe seines Lebens. Und auch, dass dieses Leben zuweilen sehr verwirrend ist – nicht nur für die Beteiligten, sondern auch für die Zuschauer.

Frank Keil

Männerbuch der Woche, 48te KW. – Jan Drees erzählt in »Sandbergs Liebe« vordergründig von einer sich langsam vergiftenden Beziehung. Doch was ist wirklich passiert? Und wer spielt(e) welches Spiel? (Foto © antonovpo | photocase.de)

Zur Rezension

Artikel

»Mistkerl! Ich will, dass du mich vögelst.«

Man weiß: etwas, das man tun will, geht nicht gut aus. Und man tut es trotzdem. Das Ergebnis ist meist entsprechend.

ein Mann steht auf einer Fähre und schaut auf den Horizont

Frank Keil

Männerbuch der Woche, 12te KW. – Pedro Mairal setzt in seinem kompakten Roman »Auf der anderen Seite des Flusses« seinen Helden einer Versuchung aus, der dieser als echter Machismo nicht widerstehen kann: sich mit einer anderen Frau als der Ehefrau zu treffen. Aber da ist mehr als das – es geht auch um Vergewisserung und Achtung. (Foto © maraki | photocase.de)

Zur Rezension

Artikel

Doppelt schmerzhafte Suche

Einer Idee folgen. Ganz und gar. Damit fängt es an. Und endet nicht gut.

Frau in Mohnblumenwiese

Frank Keil

Männerbuch der Woche, 7te KW. – Wencke Mühleisen erzählt in ihrem spannenden wie emphatischen Buch »Du lebst ja auch für deine Überzeugung« über ihre Jahre in der AAO-Kommune des Otto Mühl und von der Recherche über ihren faschistischen Vater – und wie beides möglicherweise zusammenhängt. (Foto © Fräulein.Palindrom | photocase.de)

Zur Rezension

Artikel

Mit Blick aufs Meer

Zwei Paare verbringen zusammen ein Wochenende. Warum auch nicht? Weil das selten eine gute Idee ist und entsprechend oft schief geht.

Zwei Menschen am Strand

Frank Keil

Männerbuch der Woche, 39te KW. – Jan Christophersen schickt uns in seinem süffigen Roman »Ein anständiger Mensch« auf eine dänische Insel – und hinein ins menschliche Chaos. (Foto © owik2 | photocase.de)

Zur Rezension