Artikel

Wenn Papa säuft

Das Thema »Alkoholismus der Eltern« in ein Kinderbuch zu packen ist ein mutiges Unterfangen.

Mann mit Glas und Flasche

Ralf Ruhl

Paula Kuitunen’s »Dani und die Dosenmonster« handelt von der zunehmenden Alkoholabhängigkeit eines Vaters und soll für Kinder (empfohlenes Lesealter: ab 6 Jahren) am besten mit Fachleuten oder Eltern gemeinsam gelesen werden. So kann es Kindern einen Weg zeigen, ihre eigene Betroffenheit zu erkennen und sich Unterstützung zu holen. Der Versuch, die Problematik angemessen aufzugreifen, ist zwar nur teilweise gelungen – dennoch ist es gut, dass es dieses Buch gibt. (Foto © joexx | photocase.de)

Zur Rezension

Artikel

Bitte nicht so wie bei Mama und Papa

Wird es diesmal gelingen, Weihnachten so zu feiern, wie man es feiern möchte?

Haus im Schneewald

Frank Keil

Männerbuch der Woche, 51te KW. – Auf dieses Fest freut man sich und dieses Fest fürchtet man zugleich. Hanne Ørstavik erzählt in ihrem grandiosen Roman »Die Zeit, die es dauert« eine bedrückende wie intensive Weihnachtsgeschichte. Das Gute: Rettung ist möglich. (Foto © Swen Burkhardt | photocase.de)

Zur Rezension

Artikel

Berufswunsch: Gangster!

Eine Pistole zum Geburtstag, noch dazu eine echte, führt zu einem Dilemma: Wie mache ich Papa stolz, ohne mich selbst zu verraten?

Junge spielt mit einer Pistole

Ralf Ruhl

Hamster Billy löst die Aufgabe auf seine Weise, ganz zauberhaft beschrieben im Kinderbuch »Pfoten hoch!« von Catharina Valckx. (Foto © zettberlin | photocase.de)

Zur Rezension

Artikel

Fährfahrt zu sich

Sich Zeit nehmen, um Zeit zu haben. Innehalten, um vorwärts zu kommen. Versinken, damit man auftaucht. Das vermag Literatur.

Mann und Frau an der norwegischen Küste

Frank Keil

Männerbuch der Woche, 49te KW. – Alexander Häussler versteht es, mit seinem Roman »Noch alle Zeit« zu verzaubern. Dabei sind die Themen heftig: Ein älterer Mann sucht seinen Vater, eine junge Frau flieht vor ihrem Kind. (Foto © Toniboni | photocase.de)

Zur Rezension