Artikel

Kein Nachdenken über die verletzte Seele

Maren Gottschalk’s »Factory Man. Die Lebensgeschichte des Andy Warhol«.

Andy Warhol

Birgitta M. Schulte

Das Leben Andy Warhols (1928-1987) – amerikanischer Künstler, Filmemacher, Verleger und Mitbegründer sowie bedeutendster Vertreter der amerikanischen Pop Art – als Jugendbuch? Maren Gottschalk hat den Versuch gewagt. Keine leichte Aufgabe, wenn Warhol kaum bis nie über sich selbst gesprochen hat und seine Gefühle gut versteckte. (Foto: Buchcover / Beltz & Gelberg)

Zur Rezension

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0