Artikel

Das Denken schert sich nicht darum, wenn man es gerade nicht will

Literatur erzählt von Erfundenem, jongliert mit Ausgedachtem – mag der Stoff dafür noch so real und selbsterlebt sein. Doch was, wenn das, was man eben geschrieben hat, nun passiert?

Krankenhausflur mit Personal

Frank Keil

Männerbuch der Woche, 18te KW. – Antonia Baum konfrontiert uns in »Tony Soprano stirbt nicht« mit dem Albtraum einer schreibenden Tochter: Ihr Vater liegt nach einem schweren Motorradunfall auf der Intensivstation. (Foto © laborant | photocase.de)

Zur Rezension

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0