Das andere Leben der Anderen

Spricht man über das Leben in der DDR, wird es schnell emotional und werden alsbald Urteile gefällt. Doch wie sehen die Menschen, die in DDR-Familien aufgewachsen sind, ihr damaliges Leben heute?

Abrissgebäude in Leipzig

Frank Keil

Männerbuch der Woche, 36te KW. – Die Filmemacherinnen Sabine Michel und Dörte Grimm bieten mit ihrem Gesprächsband »Die anderen Leben« tiefe Einblicke in die Gesprächsbedarfs-Kultur ehemaliger DDR-Bewohner*innen. (Foto © shnipestar | photocase.de)

Zur Rezension